Beta-Interferon-haltige MS-Präparate jetzt auch für Schwangere und Stillende

16. Oktober 2019 | Kategorie: Nachrichten zu Medikamenten

Zukünftig können Interferon-β-haltige Arzneimittel auch während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden. Eine entsprechende Zulassungserweiterung hat heute die Europäische Kommission ausgesprochen.

  • Der Einsatz von Interferon beta (IFN-ß) kann ab sofort während der Schwangerschaft, sofern klinisch erforderlich, in Betracht gezogen werden.
  • IFN-β kann auch in der Stillzeit eingesetzt werden.
  • Die Zulassungsänderung trat am 16. Oktober in Kraft

Diese Zulassungserweiterung betrifft alle Interferon-β-Präparate, die bei Multipler Sklerose zum Einsatz kommen, darunter Avonex®, Betaferon®, Plegridy® und Rebif®.

Quelle: EMA – SUMMARY OF PRODUCT CHARACTERISTICS

Autor: Joachim Freischem

Hinweis:


Die Vielzahl der MS-Medikamente macht es Betroffenen schwer, den Überblick über die infrage kommenden Medikamente zu erlangen. Daher heißt das Editorial auch überspitzt: Blicken Sie noch durch? – Eine Hilfe für MS-Patienten

Diese Website soll Ihnen behilflich sein, sich einen möglichst vollständigen Durchblick zu verschaffen!

Multiple-sklerose.com richtet sich in erster Linie an Patienten und ihre Angehörige.

Keinesfalls stellt diese Website einen medizinischen Rat oder eine Therapie-Empfehlung dar! Als Apotheker möchte ich die ärztliche Verschreibung bereichern und ergänzen. Generell kommt der Apotheker dem Informationsbedürfnis des Patienten gerne nach. Die Information kann in der Apotheke erfolgen, oder aber auch – wie hier – im Internet.

 

Schlagworte: , , , ,
Zum Anfang