Allgemein

Hertie Stiftung: Unser Engagement im Bereich der MS-Forschung

2. Mai 2022

medMS Doktorandenprogramm Die Hertie-Stiftung fördert über medMS Ärztinnen und Ärzte sowie Doktorandinnen und Doktoranden in ihrer Forschung an der Erkrankung Multiple Sklerose und unterstützt Forschende bei der Erkundung nicht-medikamentöser Therapien. Mit dem Doktorandenprogramm möchten wir  exzellente, wissenschaftlich interessierte Medizinstudierende motivieren, sich in ihrer Dissertation auf das Thema Multiple Sklerose zu konzentrieren. Hauptförderung ist ein 12-monatiges

[weiterlesen …]



Daten zu Kesimpta® (Ofatumumab) auf dem ECTRIMS zeigen, dass die IgG-Spiegel erhalten bleiben und die Sicherheit über einen längeren Zeitraum (~3,5 Jahre) bei Menschen mit schubförmiger Multipler Sklerose gegeben ist

14. Oktober 2021

Eine Übersetzung der Pressemeldung von Novartis Die Daten der offenen Kesimpta® Phase-IIIb-Verlängerungsstudie von ALITHIOS, die auf einer ca. 3,5 Jahre dauernden Exposition basierten, zeigten, dass die mittleren Immunglobulin G (IgG)-Spiegel bei den mit Kesimpta behandelten Patienten stabil blieben, und es gab keinen offensichtlichen Zusammenhang zwischen den IgG-Spiegeln und dem Risiko schwerer Infektionen.(1) Die Daten der

[weiterlesen …]



CHMP empfiehlt VUMERITY® (Diroximelfumarat) für die Zulassung in der EU zur Behandlung der schubförmig verlaufenden Multiplen Sklerose

17. September 2021

VUMERITY® ist ein orales Fumarat der nächsten Generation mit einem gut charakterisierten Wirkungs- und Sicherheitsprofil. Daten aus der Phase-3-Studie EVOLVE-MS-2 haben gezeigt, dass die Behandlung mit VUMERITY® aufgrund seines gastrointestinalen (GI) Verträglichkeitsprofils zu niedrigen Abbruchraten führt. Nach der Zulassung wird VUMERITY® eine neue orale Option für MS-Patienten bieten, die im Rahmen der COVID-19-Studie den Beginn

[weiterlesen …]



Aktuelle Real-World-Daten zur Therapie der hochaktiven schubförmigen Multiplen Sklerose

30. Juli 2020

Substanz-Profil von Cladribin-Tabletten bestätigt sich in der klinischen Praxis Patienten mit Schüben im ersten Jahr können von einer Fortführung der Therapie mit Cladribin-Tabletten im Jahr 2 profitieren Darmstadt, 30. Juli 2020 – Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, informierte im Rahmen der Webinar-Reihe MS 360° mit einem virtuellen Satellitensymposium an Rande des EAN-Kongresses zur Therapie

[weiterlesen …]



Drei neuroprotektive Substanzen enttäuschen in einer Phase-IIb-Studie bei sekundär progredienter MS

24. März 2020

Eine Meldung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie 24. März 2020 – Die Multiple Sklerose (MS) kann schubförmig oder chronisch fortschreitend (progredient) verlaufen. Während die schubförmige Verlaufsform medikamentös relativ gut angegangen werden kann, ist die Behandlung der progredienten MS schwieriger – wirksame Medikamente werden hier dringend benötigt. Manchmal gibt es klinische Hinweise, dass bereits bekannte Substanzen,

[weiterlesen …]



Welt MS Tag 2019: Aufmerksamkeit und Verständnis für die unsichtbaren Aspekte der Multiplen Sklerose

27. Mai 2019

Sanofi Genzyme informiert über die neurologische Erkrankung Multiple Sklerose (MS), damit Menschen mit MS und deren alltägliche Herausforderungen im Umgang mit der Erkrankung #sichtbarwerden  Neu-Isenburg, 27. Mai 2019. Am 30. Mai ist es soweit: Zum elften Mal machen diverse Aktionen anlässlich des Welt MS Tages auf die Multiple Sklerose (MS), deren Begleiterscheinungen und die Belange

[weiterlesen …]



Symptome behandeln, mit und ohne Medikamente

16. Mai 2019

Die Multiple Sklerose kann zahlreiche Symptome mit sich bringen. Wie man die am besten in den Griff bekommt, dazu berät Dr. Walter Pöllmann kommenden Dienstag im Experten-Chat. Von A wie Ataxie bis Z wie Zittern können MS-Symptome reichen. Manche Symptome sind recht einfach zu behandeln, bei anderen Symptomen muss man genau hinsehen und eventuell verschiedene

[weiterlesen …]



Zum Anfang