Medien – Für Sie gelesen

Renommierte Preise für Multiple-Sklerose-Forschung verliehen

1. August 2022

Die Sobek Stiftung hat jetzt ihre Preisträger der Jahre 2020 bis 2022 in einem gemeinsamen Festakt in der Stuttgarter Musikhochschule geehrt. Der Sobek Forschungspreis, mit einer Dotierung von 100.000 Euro die europaweit höchste Auszeichnung auf dem Gebiet der Multiple-Sklerose-Grundlagenforschung, wurde an zwei Preisträger verliehen, den mit jeweils 15.000 Euro dotierten Nachwuchspreis erhielten drei Preisträger. So

[weiterlesen …]



Tenascin-Proteine hemmen Regeneration der Zell-Ummantelung

17. Juni 2022

Bei Multipler Sklerose verlieren Nervenzellen ihre Isolierschicht. Forschende aus Bochum suchen nach Ansatzpunkten, um Regenerationsprozesse zu fördern. Zwei relevante Proteine haben sie identifiziert. Welche Rolle die beiden Proteine Tenascin C und Tenascin R für die Multiple Sklerose spielen, haben Forschende der RUB untersucht. Bei der Krankheit zerstören Zellen des Immunsystems die Myelinscheiden, also die Ummantelungen

[weiterlesen …]



Multiple Sklerose Management (M.Sc.)

16. Juni 2022

Noch freie Studienplätze und Stipendien verfügbar! Der berufsbegleitende Studiengang Master of Science „Multiple Sklerose Management“ startet am 30.08.2022 zum zweiten Mal. Die Anzahl der Studienplätze ist auf 20 beschränkt. In dem überwiegend virtuell organisierten Studiengang treffen die Studierenden auf das Who-ist-Who der fächerübergreifenden Wissenschaftscommunity im Bereich der Multiplen Sklerose. Mit diesem Master können Ärztinnen und

[weiterlesen …]



Deutscher Medienpreis Neurologie 2022 – Bewerbungen sind noch bis Ende Mai möglich

10. Mai 2022

Eine Meldung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN) Berlin – Im Rahmen der Neurowoche vom 1. bis zum 5. November 2022 wird der Deutsche Medienpreis Neurologie 2022 verliehen. Medienschaffende haben noch bis zum 31. Mai 2022 Zeit, sich mit ihren Beiträgen zu neurologischen Themen zu bewerben. Es können Film-, Radio-, Web-, Print- und Multimedia-Beiträge

[weiterlesen …]



Hertie Stiftung: Unser Engagement im Bereich der MS-Forschung

2. Mai 2022

medMS Doktorandenprogramm Die Hertie-Stiftung fördert über medMS Ärztinnen und Ärzte sowie Doktorandinnen und Doktoranden in ihrer Forschung an der Erkrankung Multiple Sklerose und unterstützt Forschende bei der Erkundung nicht-medikamentöser Therapien. Mit dem Doktorandenprogramm möchten wir  exzellente, wissenschaftlich interessierte Medizinstudierende motivieren, sich in ihrer Dissertation auf das Thema Multiple Sklerose zu konzentrieren. Hauptförderung ist ein 12-monatiges

[weiterlesen …]



Stellungnahme der DMSG warnt vor verfrühter Euphorie: Neuer MS-Therapieansatz muss noch wissenschaftlich geprüft werden

14. April 2022

Die Meldung der Bild-Zeitung über mögliche Therapie-Hoffnungen einer zellulären Immunbehandlung gegen das Epstein Barr Virus bei der Progredienten Multiple Sklerose haben sehr viel Interesse hervorgerufen. Die Firma Atara hat berichtet, dass in einer nicht geblindeten Phase I-Studie ohne Kontrollgruppe bei circa 80 Prozent der Studienteilnehmer (insgesamt 24 Patienten) die Krankheit deutlich gebessert werden konnte und

[weiterlesen …]



Online-Fortbildung zum DMSG-Funktionstrainer: Neuer Termin

6. April 2022

Das Funktionstraining ist ein Training in der Gruppe mit bewegungstherapeutischen Übungen, die für Menschen mit einer chronischen Erkrankung wie Multiple Sklerose (MS) entwickelt wurden. Ziele des Funktionstrainings sind neben dem Erhalt und der Verbesserung von Funktionen, Schmerzlinderung, Bewegungsverbesserung, Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung und eine langfristige Bindung an Sport. Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR, 2011) hat die

[weiterlesen …]



MSnetWork – Netzwerk stärkt Teilhabe von Patienten mit Multipler Sklerose

3. März 2022

Das Verbundprojekt MSnetWork soll die Lebens- und Arbeitssituation von MS-Erkrankten im erwerbsfähigen Alter deutlich verbessern. Durch gezielte Maßnahmen, die von der behandelnden neurologischen Praxis koordiniert werden, soll die Gesundheit gefördert und Arbeitsunfähigkeit von chronisch Erkrankten verhindert bzw. reduziert werden. Das Innovationsfonds-Projekt wird für vier Jahre mit insgesamt 4,1 Millionen Euro vom Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss

[weiterlesen …]



Ausschreibung Nachwuchsforschungspreis Multiple Sklerose

9. Februar 2022

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) und das Krankheitsbezogene Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS) vergeben 2022 zum sechsten Mal den Multiple Sklerose Preis der Eva und Helmer Lehmann-Stiftung anlässlich des 95. Kongresses der DGN in Berlin. BewerberInnen für diesen mit 5.000 EUR dotierten Preis sollten unter 35 Jahre sein und als NachwuchswissenschaftlerIn originelle Forschungsarbeiten im Bereich

[weiterlesen …]



Kein Zugang zum Betäubungsmittel Natrium-Pentobarbital zum Zweck der Selbsttötung

2. Februar 2022

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Bonn ist nicht verpflichtet, schwerkranken Menschen, die den Entschluss zum Suizid gefasst haben, hierfür den Erwerb des Betäubungsmittels Natrium-Pentobarbital zu erlauben. Das hat das Oberverwaltungsgericht heute in drei Verfahren entschieden und damit Urteile des Verwaltungsgerichts Köln bestätigt. Die Kläger – zwei Männer aus Rheinland-Pfalz und Niedersachsen und eine

[weiterlesen …]



Zum Anfang