Medien – Für Sie gelesen

Jenaer Neurologe erhält Multiple Sklerose-Forschungspreis

26. November 2020

Für seine Studienidee zur Behandlung von Multiple Sklerose in der Schwangerschaft erhält PD Dr. Florian Rakers vom Universitätsklinikum Jena den diesjährigen Multiple Sklerose-Forschungspreis „Grant for Multiple Sclerosis Innovation (GMSI)“. Die international renommierte Förderung wird bereits zum achten Mal für Forschungsprojekte vergeben, die Diagnose und Therapie der neurologischen Autoimmunerkrankung verbessern helfen. „MS-Kinder“ heißt die klinische Studie,

[weiterlesen …]



Darm-Hirn-Achse beeinflusst Multiple Sklerose

20. November 2020

Ein internationales Forschungsteam unter Basler Leitung hat eine Verbindung zwischen der Darmflora und Entzündungsherden im zentralen Nervensystem bei Multipler Sklerose entdeckt. Bei dieser neu identifizierten Darm-Hirn-Achse spielt eine bestimmte Klasse von Immunzellen eine zentrale Rolle. Die Entdeckung könnte den Weg zu neuen Therapien gegen MS weisen, die auf die Darmflora abzielen. Was tun, wenn das

[weiterlesen …]



Digitale Förderung: Neue Social-Media-Kampagne #MoreThanMS und Benefizkonzert des Deutschen Neuro-Orchesters

2. November 2020

Die von der Hertie-Stiftung ins Leben gerufene Social-Awareness-Kampagne #MoreThanMS startet. Außerdem fördert die Hertie-Stiftung das Benefizkonzert des Deutschen Neuro-Orchesters. Frankfurt, 2. November 2020. In dieser Woche startet die von der Hertie-Stiftung ins Leben gerufene neue Social-Media-Kampagne #MoreThanMS, bei der drei starke Persönlichkeiten mit Multipler Sklerose filmisch porträtiert werden. Im Vordergrund stehen Momentaufnahmen aus ihrem Leben.

[weiterlesen …]



Genetik und Darmmikrobiom bestimmen Anfälligkeit für multiple Sklerose

26. Oktober 2020

Studie mit Beteiligung des Exzellenzclusters „Precision Medicine in Chronic Inflammation“ zeigt erstmals Zusammenhang zwischen Genetik, Darmmikrobiom und multipler Sklerose bei Mäusen. Multiple Sklerose (MS) ist eine Autoimmunerkrankung des Nervensystems von der mehr als zwei Millionen Menschen weltweit betroffen sind. Im Verlauf der Erkrankung greift das Immunsystem die Isolationsschicht von Nervenzellen an und es entstehen Entzündungsherde

[weiterlesen …]



Digitales Management stärkt Versorgung von MS-Patienten

3. September 2020

Projektstart am Uniklinikum Dresden EFRE-Förderung ermöglicht Konzeptentwicklung für hochqualitative Versorgung bei Multipler Sklerose (MS) – Neben der Perspektive des Arztes berücksichtigt das QM-Konzept erstmals auch die Sicht der Patienten: Am Donnerstag, dem 3. September, fällt der offizielle Startschuss für das Versorgungsprojekt „Pfadgestütztes Qualitätsmanagement in der MS-Versorgung“ (QPATH4MS): An diesem Tag erhalten die Projektpartner Carus Consilium

[weiterlesen …]



EU schließt Abkommen mit Roche und Merck über Covid-19-Arzneien

8. Juli 2020

Reuters Deutschland berichtet Die EU-Kommission hat laut einem Insider mit den Pharmakonzernen Roche und Merck Abkommen über die Lieferung von Medikamenten zur versuchsweisen Behandlung von Covid-19-Patienten abgeschlossen. (Reuters) Hierbei handelt es sich um die beiden Medikamente RoActemra® (Roche) und das Multiple-Sklerose-Mittel Rebif® (Merck). Lesen Sie hier die Meldung von Reuters. Autor / online gestellt: JF



UKE und Fraunhofer IME setzen Wirkstoffentwicklung gegen Multiple Sklerose fort

18. Juni 2020

BMBF fördert Projekt mit 1,2 Mio Euro Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und das Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME wollen den Weg für neue Therapien gegen Multiple Sklerose ebnen. Ziel eines gemeinsamen Forschungsvorhabens ist es, ein Zielprotein zu charakterisieren und geeignete Wirkstoffkandidaten weiterzuentwickeln, die gezielt den Untergang von Nervenzellen verhindern, der für die fortschreitende

[weiterlesen …]



Bundesforschungsministerium fördert Projekt mit 1,2 Millionen Euro – UKE und Fraunhofer IME setzen Wirkstoffentwicklung gegen Multiple Sklerose fort

17. Juni 2020

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und das Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME wollen den Weg für neue Therapien gegen Multiple Sklerose ebnen. Ziel eines gemeinsamen Forschungsvorhabens ist es, ein Zielprotein zu charakterisieren und geeignete Wirkstoffkandidaten weiterzuentwickeln, die gezielt den Untergang von Nervenzellen verhindern, der für die fortschreitende Behinderung bei Multipler Sklerose verantwortlich ist. Das

[weiterlesen …]



Stipendiengelder für den Studiengang Multiple Sklerose Management (M.Sc.)

25. Mai 2020

Erste Stipendiengelder für den berufsbegleitenden DIU-Masterstudiengang „Multiple Sklerose Management“ wurden akquiriert. Studenten können sich ab sofort für ein Teilstipendium bewerben. Der Dresden International University und dem wiss. Studiengangsleiter Prof. Dr. Tjalf Ziemssen ist es in den letzten Wochen gelungen, Stipendiengelder für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Multiple Sklerose Management, M.Sc. zu akquirieren, der im Oktober 2020 startet. Erste

[weiterlesen …]



Welt MS Tag 2020

19. Mai 2020

„Miteinander Stark!“ Als gemeinsamen Nenner für die internationalen Aktionen zum Welt-MS-Tag in den teilnehmenden Nationen hat die Multiple Sclerosis International Federation (MSIF) als Rahmenthema für die nächsten drei Jahre „Connections“ (Verbindungen) gewählt. Auf dieser Grundlage hat der DMSG-Bundesverband das Motto für den Welt-MS-Tag 2020 in Deutschland im Rahmen eines bundesweiten Wettbewerbs ermittelt. Die Gewinnerin Heike

[weiterlesen …]



Zum Anfang