Chat-Ankündigung: MS-Symptome und Symptome bei Hitze

11. Juli 2019 | Kategorie: Alltag mit MS

Kommenden Dienstag (16.7.2019, 19-20.30 Uhr) beantwortet Prof. Dr. Peter Flachenecker im Multiple Sklerose-Experten-Chat allgemeine Fragen zu Symptomen und spezielle Fragen zu Symptomen bei Hitze.

Die Anzeichen und Symptome der Multiplen Sklerose sind fast unzählbar. Das kommt daher, dass in unserem zentralen Nervensystem (ZNS) die Steuerung für den ganzen Körper liegt. Genau das wird bei MS angegriffen. An verschiedenen Stellen und mit unterschiedlichen Auswirkungen. Und so reichen die Zeichen der MS von der

  • Ataxie (also gestörte Abläufe in der Haltung und Koordination, die sich zum Beispiel durch fahrige oder ruckartige Bewegungen äußern) über
  • Blasenstörungen,
  • Gedächtnisprobleme und
  • erhöhte Erschöpfbarkeit (Fatigue) bis hin zu
  • Konzentrationsproblemen,
  • Rumpfinstabilität,
  • Schwäche und Immobilität von Armen und Beinen sowie
  • Sprech- und Schluckbeschwerden,

um nur einige der möglichen aber nicht bei jedem auftretenden Symptome zu nennen.

Alle MS-Symptome können sich bei Hitze noch verschlimmern, also an heißen Tagen, bei Fieber, Sport etc. Das kann sogar zu einem Pseudoschub führen. Das einzig Gute an dem sogenannten Uhthoff-Phänomen (also dem Auftreten oder Verschlimmern von Symptomen unter Wärme) ist, dass es sich folgenlos zurückbildet, sobald der Körper wieder seine Normaltemperatur erreicht hat.

Wie aber MS-Syptome von anderen Symptomen unterscheiden? Wie wissen, wann es ein Pseudoschub und wann es ein echter Schub ist? Und vor allen Dingen: Was tun gegen diese Symptome?

Fragen zu diesem umfassenden Thema beantwortet kommenden Dienstag, 16.07.2019 von 19 bis 20:30 Uhr Professor Dr. med. Peter Flachenecker im Multiple Sklerose-Experten-Chat der AMSEL. Einfach ab 19:00 Uhr mit einem Nickname anmelden und Fragen stellen.

Quelle: AMSEL e.V., 11.07.2019

Hinweis:


Die Vielzahl der MS-Medikamente macht es Betroffenen schwer, den Überblick über die infrage kommenden Medikamente zu erlangen. Daher heißt das Editorial auch überspitzt: Blicken Sie noch durch? – Eine Hilfe für MS-Patienten

Diese Website soll Ihnen behilflich sein, sich einen möglichst vollständigen Durchblick zu verschaffen!

Multiple-sklerose.com richtet sich in erster Linie an Patienten und ihre Angehörige.

Keinesfalls stellt diese Website einen medizinischen Rat oder eine Therapie-Empfehlung dar! Als Apotheker möchte ich die ärztliche Verschreibung bereichern und ergänzen. Generell kommt der Apotheker dem Informationsbedürfnis des Patienten gerne nach. Die Information kann in der Apotheke erfolgen, oder aber auch – wie hier – im Internet.

 

Zum Anfang