Das Corona-Virus: Ausführlicher Ratgeber für Menschen mit Multipler Sklerose und Ärzte

30. März 2020 | Kategorie: Alltag mit MS

Ein Service von AMSEL

Mitten in der Corona-Krise gibt es anhand von Daten aus Bergamo/ Italien Beruhigendes zu berichten für MS-Erkrankte und ihre Ärzte. Privatdozent Dr. Mathias Buttmann hat einen Ratgeber erstellt.

Bergamo gilt derzeit als das europäische Zentrum des Corona-Schreckens. Auch hierzulande fragen sich vor allem ältere Menschen und solche mit Vorerkrankungen wie Multiple Sklerose, was mit Corona auf sie zukommt, ob sie zu denjenigen mit schwerem Verlauf zählen werden, sofern sie sich infizieren. amsel.de hat in den vergangenen Wochen bereits mehrfach über Corona und MS berichtet.

Aktuelle Daten zu Covid-19 und Multipler Sklerose

Privatdozent Dr. Mathias Buttmann vom Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim hat am 19.03.2020 in Bergamo nachgefragt, wie es MS-Betroffenen dort gerade ergeht. Er hat erstaunlich Positives gehört und daraufhin innerhalb weniger Tage einen umfangreichen Ratgeber für MS-Erkrankte und ihre Ärzte verfasst. Unter folgendem Link ist ein kostenloser Download möglich:

Noch ein wichtiger Hinweis: Krisenzeiten wie derzeit rufen immer auch Heilversprecher und Scharlatane auf den Plan, die für alles eine 100 %-Lösung haben. Bitte teilen Sie solche Infos nicht. amsel.de recherchiert gründlich und seriös. Weil wir wissen, dass Menschen mit Multipler Sklerose jetzt vermehrt Informationen brauchen.

Quelle / Redaktion: AMSEL e.V., 30.03.2020

Online gestellt von Joachim Freischem

Hinweis:


Die Vielzahl der MS-Medikamente macht es Betroffenen schwer, den Überblick über die infrage kommenden Medikamente zu erlangen. Daher heißt das Editorial auch überspitzt: Blicken Sie noch durch? – Eine Hilfe für MS-Patienten

Diese Website soll Ihnen behilflich sein, sich einen möglichst vollständigen Durchblick zu verschaffen!

Multiple-sklerose.com richtet sich in erster Linie an Patienten und ihre Angehörige.

Keinesfalls stellt diese Website einen medizinischen Rat oder eine Therapie-Empfehlung dar! Als Apotheker möchte ich die ärztliche Verschreibung bereichern und ergänzen. Generell kommt der Apotheker dem Informationsbedürfnis des Patienten gerne nach. Die Information kann in der Apotheke erfolgen, oder aber auch – wie hier – im Internet.

 

Zum Anfang