Multiple Sklerose

Eine kurze Übersicht

Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Autoimmunerkrankung des zentralen Nervensystems (ZNS). Chronisch bedeutet fortschreitend. Bei einer Autoimmunerkrankung richtet sich – vereinfacht gesagt – das Immunsystem gegen den eigenen Körper. Normalerweise ist das Immunsystem aber dafür zuständig, nur körperfremde Stoffe (wie z.B. Bakterien) abzuwehren. Die MS ist die häufigste nicht traumatische, also nicht durch einen Unfall oder ähnliches verursachte, zu Beeinträchtigungen führende neurologische Erkrankung bei jungen Erwachsenen. Dabei bedeutet „neurologisch“ zum ZNS gehörig.

Die unterschiedlichen Formen der MS

  • Die schubförmig remittierende Multiple Sklerose (RRMS) ist die häufigste Form der MS, von der etwa 85 % aller MS-Patienten betroffen sind. „Remittierend“ bedeuet wiederkehrend. Bei der RRMS lassen sich einzelne Schübe abgrenzen, die sich vollständig oder unvollständig zurückbilden.
  • Die RRMS kann im weiteren Krankheitsverlauf (ca. 50 % der Fälle nach 10 bis 15 Jahren) in eine sekundär progrediente Multiple Sklerose (SPMS) übergehen.
  • Die primär progrediente MS (PPMS) beginnt nicht mit Schüben, sondern mit einem schleichenden Anstieg der neurologischen Ausfälle ohne Rückbildung. Die PPMS wird nur bei 15 % der Patienten diagnostiziert. Die PPMS kommt bei älteren Patienten häufiger vor als bei jüngeren.
Verlaufsformen der Multiple Sklerose
Quelle: Wikipedia

Die genaue Ursache der MS ist immer noch unbekannt.

Man geht jedoch davon aus, dass das körpereigene Immunsystem Myelin angreift, wodurch der Informationsfluss über die Nerven beeinträchtigt wird. Derzeit ist eine MS nicht ursächlich („kausal„) heilbar. Es stehen jedoch Behandlungen zur Verfügung, die zur Verlangsamung des Krankheitsverlaufs beitragen.

Entscheidend und wichtig ist, dass die multiple Sklerose nicht zwangsläufig zu schweren Behinderungen führt. Auch viele Jahre nach Beginn der Erkrankung bleibt die Mehrzahl der Patienten noch gehfähig.


Mehr Informationen über die Multiple Sklerose

Diese Website beschäftigt sich nur wenig mit der Definition / den Ursachen / der Diagnose etc. der Multiplen Sklerose. Es geht auf dieser Website mehr um die unterschiedlichen Medikamente, die zur zur Behandlung der MS eingesetzt werden. Und zwar hier hauptsächlich in der Eskalationstherapie.

Denn im Internet finden sich zahlreiche Quellen, die die Fragen nach den Ursachen, der Diagnose etc. der Multiple Sklerose bestens behandeln. Auf der Website der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) findet sich z.B. eine umfangreiche Information unter der Überschrift: Was ist Multiple Sklerose?


Zielsetzung dieser Website:

Die Vielzahl der MS-Medikamente macht es Betroffenen schwer, den Überblick über die infrage kommenden Medikamente zu erlangen. Daher heißt das Editorial auch überspitzt: Blicken Sie noch durch? – Eine Hilfe für MS-Patienten

Diese Website soll Ihnen behilflich sein, sich einen möglichst vollständigen Durchblick zu verschaffen!

Multiple-sklerose.com richtet sich in erster Linie an Patienten und ihre Angehörige.

Keinesfalls stellt diese Website einen medizinischen Rat oder eine Therapie-Empfehlung dar! Als Apotheker möchte ich die ärztliche Verschreibung bereichern und ergänzen. Generell kommt der Apotheker dem Informationsbedürfnis des Patienten gerne nach. Die Information kann in der Apotheke erfolgen, oder aber auch – wie hier – im Internet.

Zum Anfang