Beiträge zum Stichwort ‘ MAVENCLAD (Cladribin-Tabletten) ’

Blicken Sie noch durch? – Eine Hilfe für MS-Patienten

12. Juli 2020

Welche Therapie für sie eventuell am besten passt In den vergangenen Jahren haben die MS-Forschung und damit auch die MS-Therapie eine enorme Entwicklung gemacht. Hier ein Fortschritt, dort ein Fortschritt. Wirksamkeit, Nebenwirkungen und Komfort in der Verabreichung spielen eine entscheidende Rolle. Hier gilt es, gut abzuwägen! Diese Website soll eine Hilfe für MS-Patienten und ihre

[weiterlesen …]



Positive Signale aus der Forschung zum Welt-MS-Tag: Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

28. Mai 2020

Am 30. Mai ist Welt-MS-Tag. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen Präsenzveranstaltungen in diesem Jahr ausfallen. Doch es gibt auch gute Nachrichten für Multiple Sklerose-Erkrankte: Zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich konstatieren, dass es aktuell keine sicheren Hinweise gibt, dass Immuntherapien mit einem höheren Corona-Risiko verbunden sind. Einige könnten sogar vor einer Infektion oder einem schweren COVID-19-Krankheitsverlauf schützen.

[weiterlesen …]



Wirksame MS-Behandlung mit moderner Impulstherapie

4. Mai 2020

Cladribin-Tabletten: Effektive Behandlung durch Reduktion von T- und B-Zellen Durch selektiven Wirkmechanismus bleibt angeborene Infektabwehr weitestgehend erhalten Jährliche Schubrate sinkt bei Patienten mit hochaktiver RMS um bis zu 67 % Darmstadt, 4. Mai 2020 – Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, präsentierte im Rahmen des Webinars zum MS-Forum Daten zur zunehmenden Bedeutung einer Langzeit-Suppression bestimmter

[weiterlesen …]



Cladribin kann oligoklonale Banden im Liquor reduzieren

20. April 2020

Eine Fach-Pressemitteilung von Merck Cladribin kann die Blut-Hirn-Schranke überwinden und wirkt daher auch im ZNS Keine neuen Sicherheitssignale im 4. Periodic Benefit Risk Evaluation Report (PBER) Bei Infektionsgefahr kann Behandlung mit Cladribin-Tabletten in Jahr 2 bis zu 6 Monate verschoben werden Darmstadt, 20. April 2020 – Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, informierte beim Webinar

[weiterlesen …]



Neue Real-World-Daten untermauern Langzeitwirksamkeit und Sicherheitsprofil von MAVENCLAD®

12. September 2019

Eine Pressemeldung von Merck Post-hoc-Analyse: 75 % der mit MAVENCLAD® behandelten Patienten 5 Jahre nach Therapiebeginn ohne Behinderungsprogression  Keine neuen Sicherheitsbefunde basierend auf Daten der bis zu 10-jährigen Nachbeobachtungszeit sowie Post-Marketing-Phase seit Zulassung von MAVENCLAD 2017 MAVENCLAD nun in über 65 Ländern zugelassen Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute angekündigt, neue Daten zu MAVENCLAD®

[weiterlesen …]



Merck präsentiert auf der EAN 2019 neue Daten aus seinem MS-Portfolio

24. Juni 2019

Eine Pressemeldung von Merck Unternehmen mit insgesamt 16 Abstracts zu MAVENCLAD® (Cladribin-Tabletten), Rebif® (Interferon beta-1a) und der Prüftherapie Evobrutinib auf dem 5. Kongress der European Academy of Neurology vertreten Präsentationen schließen neue Daten zur Langzeitwirksamkeit und -sicherheit von MAVENCLAD®, neue Sicherheitsdaten zu Rebif® und die 48-Wochen-Analyse der klinischen Phase-II-Studie zu Evobrutinib ein Merck stellt Ergebnisse der

[weiterlesen …]



Neue Initiativen von Merck stellen innere Perspektive von Menschen mit MS in den Mittelpunkt

30. Mai 2019

Merck beteiligt sich gemeinsam mit der weltweiten Gemeinschaft der von Multipler Sklerose (MS) Betroffenen am Welt-MS-Tag. Diese Initiative wurde von der Multiple Sclerosis International Federation (MSIF) … 30. Mai 2019 | Darmstadt, Deutschland Unternehmen präsentiert globale Kunstkampagne für MS-Patienten als Ausdrucksformat für die unsichtbaren Symptome und Auswirkungen dieser Erkrankung auf ihr Leben Doppelter Startschuss für

[weiterlesen …]



Merck präsentiert neue Daten zu Mavenclad®, Rebif® und der Prüftherapie Evobrutinib auf der AAN-Jahrestagung 2019

30. April 2019

Eine Pressemeldung von Merck Präsentation von 20 Abstracts auf der AAN-Jahrestagung 2019 untermauern das Engagement von Merck und sein klinisches Entwicklungsprogramm für Multiple Sklerose (MS) Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute die Präsentation von Daten aus seinem Portfolio zur Multiplen Sklerose (MS) auf der Jahrestagung 2019 der American Academy of Neurology (AAN) bekannt gegeben. Merck wird

[weiterlesen …]



„Hit hard and early“ im Vergleich zur Stufentherapie

6. April 2019

Wer soll wann die besonders effektiven Medikamente der Eskalationstherapie erhalten? Die Wirksamkeit der Basistherapie lässt sich in etwa mit ca. 30 – 40% Schubreduktion gegenüber den (hoch-)aktiven Therapien der Eskalationstherapie in Höhe von ca. 50 – 70% Schubratenreduktion beschreiben. Angesichts der Tatsache, dass in ca. 50% der Fälle mit einem Schub eine Behinderungsprogression einhergeht, setzt

[weiterlesen …]



Multiple Sklerose: MAVENCLAD® (Cladribin-Tabletten) in den USA durch FDA zugelassen

3. April 2019

Pressemeldung der Firma Merck MAVENCLAD: die erste orale MS-Therapie, die mit maximal 20 Behandlungstagen nachweislich 4 Jahre Wirksamkeit erzielt Therapiekonzept kann für Patienten mit aktiver MS jetzt auch eine Behandlungsoption in den USA sein Zulassung stützt sich auf klinisches Programm mit ca. 10.000 Patientenjahren und bis zu 8-jähriger Studienteilnahme Darmstadt, 3. April 2019 – Merck,

[weiterlesen …]



Zum Anfang