Beiträge zum Stichwort ‘ TECFIDERA (Dimethylfumarat) ’

Therapietreue – gerade zu Corona-Zeiten besonders wichtig

11. November 2020

Kürzlich hat die DMSG anlässlich der aktuellen dramatischen Corona-Situation wertvolle Hinweise / Ratschläge für MS-Patienten gegeben. Angesichts der Tatsache, dass sich derzeit viele Patienten scheuen, ihre Arzt-Termine wahrzunehmen, sollte unbedingt auch die Bedeutung der Therapietreue (auch Adhärenz genannt) herausgestellt werden. Gerade für MS-Patienten ist es absolut relevant, die Erkrankung konsequent in Schach zu halten. Hier

[weiterlesen …]



Rote-Hand-Brief (RHB) zu Tecfidera® (Dimethylfumarat):

9. November 2020

Aktualisierte Empfehlungen im Zusammenhang mit Fällen von progressiver multifokaler Leukenzephalopathie (PML) bei leichter Lymphopenie In Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) möchte Sie der Zulassungsinhaber Biogen Netherlands B.V. über wichtige Aktualisierungen für die Risikominimierung einer progressiven multifokalen Leukenzephalopathie (PML) bei mit Tecfidera behandelten Patienten informieren. Zusammenfassung Bei

[weiterlesen …]



Update der DMSG-Empfehlungen für Multiple Sklerose-Erkrankte zum Corona-Virus

6. November 2020

Eine Meldung der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. (DMSG) Seit dem 02.11.2020 gelten die neuen Beschlüsse der Bundesregierung und der Länder zur aktuellen dramatischen Corona-Situation. Der DMSG-Bundesverband weist daraufhin, dass bei diesen steigenden Infektionszahlen Gruppentreffen keinesfalls mehr stattfinden sollten – auch nicht bei konsequenter Umsetzung der Schutzmaßnahmen und Beachtung der Hygienevorschriften. Bitte schützen Sie

[weiterlesen …]



Biogen und Alkermes geben die FDA-Zulassung von VUMERITY™ (Diroximelfumarat) für Multiple Sklerose bekannt

4. November 2019

Diroximelfumarat ist ein neues orales Fumarat, das in den USA Ende Oktober 2019 für die Behandlung von schubförmig verlaufenden Formen der Multiplen Sklerose zugelassen wurde. Nach der Einnahme wandelt sich Diroximelfumarat in Monomethylfumarat um, den gleichen aktiven Metaboliten von Dimethylfumarat (TECFIDERA®). Diroximelfumarat ist in der EU / Deutschland noch nicht zugelassen. Laut Biogen kann Diroximelfumarat

[weiterlesen …]



Dimethylfumarat bei MS: Zusatznutzen ist nicht belegt

1. August 2014

Keine Studien für direkten Vergleich / Daten für indirekten Vergleich sind unvollständig und die Auswertung ist ungeeignet Dimethylfumarat (Handelsname Tecfidera) ist seit Januar 2014 für Erwachsene mit schubförmig-remittierender Multipler Sklerose zugelassen. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat mit einer frühen Nutzenbewertung gemäß Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) überprüft, ob dieser neue Wirkstoff gegenüber der

[weiterlesen …]



Zum Anfang