Welt-MS-Tag 2020: Motto in Kürze

10. März 2020 | Kategorie: Medien - Für Sie gelesen

Nach einem bundesweiten Aufruf sind viele Vorschläge für das Motto zum diesjährigen Welt-MS-Tag beim Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) eingegangen. In Kürze werden der Gewinner und damit das Motto für 2020 bekannt gegeben!

Die zahlreichen kreativen Beiträge, Slogans, Bilder und Grafiken werden derzeit beim Bundesverband gesichtet. Ein großer Dank geht an alle, die sich an dem Wettbewerb beteiligt haben! 
Das Motto, das die größte Zustimmung erfährt, wird in Kürze bekannt gegeben und daraufhin professionell in Form von Plakaten, Flyern, Postkarten und mehr aufbereitet. Die Infomaterialien werden kostenlos an die DMSG-Landesverbände, Kontaktgruppen, Apotheken und Medien verteilt, die dann bundesweit auf allen Kanälen auf den Welt-MS-Tag und seine Ziele aufmerksam machen.  

Welt-MS-Tag 2020: fester Termin und neuer Rahmen

Der Welt-MS-Tag hat seit 2019 einen festen Termin: Immer am 30. Mai – und nicht wie zuvor am letzten Mittwoch im Mai – startet die von Jahr zu Jahr größer werdende internationale Kampagne. Auch im Jahr 2020 wird am 30. Mai wieder rund um den Globus das Augenmerk der Öffentlichkeit auf Multiple Sklerose und die Anliegen der weltweit mehr als 2,3 Millionen Menschen gerichtet, die mit der noch immer unheilbaren Erkrankung leben. 

In den nächsten drei Jahren, von 2020 bis 2022, startet der Welt-MS-Tag unter dem Rahmenthema „Connections“ (Verbindungen). Die Multiple Sclerosis International Federation (msif), der auch der DMSG-Bundesverband als Mitglied angehört, hat diesen internationalen Rahmen als gemeinsamen Nenner für die vielen Aktionen in den teilnehmenden Nationen ausgegeben. 

Auf der Basis des Rahmenthemas Connections suchte der Bundesverband das Motto für den Welt-MS-Tag in Deutschland. Aufgrund der großen Resonanz in den letzten Jahren beteiligte die DMSG im Rahmen einer bundesweiten Ausschreibung alle Interessierten an der Suche nach dem Motto für den Welt-MS-Tag.

In Verbindung kommen und bleiben: Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Die neue Kampagne will Verbindungen knüpfen zur Gemeinschaft mit anderen MS-Erkrankten, aber auch in Familie, Beruf und Freizeit. Zugleich bietet diese internationale Aktion eine Gelegenheit, sich für Barrierefreiheit einzusetzen und Lösungen vorzustellen. Die Aktionen sollen MS-Betroffenen helfen, Unterstützung zu finden, um durch die Gemeinschaft gestärkt die Herausforderungen im Leben mit MS zu bewältigen. 

Gesucht werden… 
… Menschen, die mit MS leben und über ihre Erfahrungen mit Einsamkeit und Verbindungen berichten möchten. Während der Kampagnenzeit vom Frühling bis zum Juni 2020 wird es viele Möglichkeiten geben, Meinungen auszutauschen und Aktivitäten rund um den Welt-MS-Tag zu teilen. Der DMSG-Bundesverband bietet eine Plattform, auf der MS-Erkrankte und Angehörige über Einsamkeit, aber auch hilfreiche Gemeinschaften sprechen können. Wir wollen Sie ermutigen, zum Thema des Welt-MS-Tages 2020 Ihre Geschichte zu erzählen. Können Sie eine Zeit beschreiben, in der Sie sich wegen der MS einsam oder ausgegrenzt gefühlt haben? Was ist passiert und wie haben Sie sich dabei gefühlt? Können Sie uns von einer Person oder Gemeinschaft erzählen, die Sie unterstützt? Das sind einige der Fragen, die helfen sollen, über die Hürden im Leben mit MS aufzuklären. Vor allem aber sollen Wege und positive Beispiele vorgestellt werden, wie es gelingen kann, hilfreiche Verbindungen aufzubauen. 

Wie Sie sich an der Kampagne beteiligen können, erfahren Sie in Kürze auf www.dmsg.de.

Quelle: DMSG-Bundesverband e.V. – 16.01.2020

Autor / Online gestellt: GCP

Hinweis:


Die Vielzahl der MS-Medikamente macht es Betroffenen schwer, den Überblick über die infrage kommenden Medikamente zu erlangen. Daher heißt das Editorial auch überspitzt: Blicken Sie noch durch? – Eine Hilfe für MS-Patienten

Diese Website soll Ihnen behilflich sein, sich einen möglichst vollständigen Durchblick zu verschaffen!

Multiple-sklerose.com richtet sich in erster Linie an Patienten und ihre Angehörige.

Keinesfalls stellt diese Website einen medizinischen Rat oder eine Therapie-Empfehlung dar! Als Apotheker möchte ich die ärztliche Verschreibung bereichern und ergänzen. Generell kommt der Apotheker dem Informationsbedürfnis des Patienten gerne nach. Die Information kann in der Apotheke erfolgen, oder aber auch – wie hier – im Internet.

 

Zum Anfang